Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


mainproject 2018 informiert  im Februar 2018
 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

werden wir von Big Data manipuliert? Können Roboter in Zukunft unsere Arbeit übernehmen? Unterliegt der Mensch der Künstlichen Intelligenz? Die digitale Transformation schreitet rasant voran, verändert Arbeitsplätze und gibt Ängsten um den eigenen Arbeitsplatz aber auch um die Entscheidungsfreiheit Nahrung. In unseren kommenden Veranstaltungen zu "Big Data" und "Kritik der künstlichen Vernunft" versuchen wir, den Stand der Technik zu beleuchten und Fakten von Vorurteilen zu trennen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind.


Ihr Team von mainproject 2018


Netzwerkveranstaltung am 13. März 2018
Big Data: Große Daten - kleine Lösungen

Der Hype um Big Data ist nicht neu. Neu ist, dass die Themen und die Technik nun auch im Mittelstand angekommen sind. Um aus „Großen“ Daten und Ideen, Projekte und Ergebnisse zu erzielen, ist allerdings einiges zu beachten. Die Referenten Volker Braun und Manuel Schmidt von Blue Tomato Technologies stellen in dieser Veranstaltung das Thema Big Data im allgemeinen vor und geben Anregungen und Tipps, was bei der Einführung und Umsetzung von Big Data Projekten zu beachten ist. Dietmar Jordan von Management Services Helwig Schmitt zeigt ein Praxisbeispiel aus der Automotive-Szene.

Anmeldungen bitte bis 6. März unter redaktion@mainproject.eu

Zur Anmeldung

Gastvortrag im IGD Darmstadt von Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann am 15. Februar 2018
Kritik der künstlichen Vernunft - einige Anmerkungen zu Hawkings Warnung

Computer werden intelligenter sein als Menschen, es besteht also die Gefahr, dass die Geräte eigene Intelligenz entwickeln und die Welt dominieren werden. (Stephen William Hawking, 2001)

Das vage Unbehagen angesichts der zunehmenden Automatisierung in Beruf und Alltag wächst, in zahlreichen Publikationen und in der Presse wird intensiv vor Maschinen neuen Typs gewarnt, nicht zuletzt das obige Zitat von Hawking aufgreifend:  Es werden Befürchtungen vorgebracht, dass die maschinelle Künstliche Intelligenz dem Menschen in absehbarer Zeit überlegen sein wird, und aus der Gesellschaft eine Herrschaft der Maschinen (ein „imperium computatrum“) werden wird.  Bestehen diese Befürchtungen zu Recht?

Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann, Projektleiter bei mainproject 2018, legt in seinem Orientierungsvortrag, den er bereits im November 2017 beim eco Verband der Internetwirtschaft gehalten hat, eine Reihe von wissenschaftlich begründeten und verfügbaren, aber nicht allgemein bekannten Aspekten dar.

Die Veranstaltung findet am 15.Februar 2018 ab 18:00 Uhr Fraunhofer IGD Darmstadt statt und ist kostenfrei. Anmeldung über die Gesellschaft für Informatik.

Nachtrag zur Netzwerkveranstaltung vom 16. Januar 2018
Blockchain und Bitcoins

Am 16. Januar stellten Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann und Prof. Dr. Erich Ruppert in einem Vortrag die Blockchain-Technologie und die auf dieser Technologie basierenden digitalen Währungen (bekanntestes Beispiel sind Bitcoins) vor. Insbesondere wurden die Chancen und Risiken erörtert und der Hype um die Bitcoins kommentiert. Aktueller hätte der Vortrag nicht sein können, denn am gleichen und darauffolgenden Tag fiel der Kurs des Bitcoin deutlich von knapp 11500 Euro / BTC auf unter 8400 Euro / BTC. Die in Aussicht gestellte hohe Volatilität wurde also "live" bestätigt.

Auf vielfachen Wunsch stellen wir hier die Präsentation zum Download bereit.
Download

Wissenstransfer auf digitalen Plattformen
Community-Building als Erfolgsfaktor

Welche Methoden sind geeignet, eine digitale Plattform zum Austausch von Fallstudien nachhaltig zu platzieren? Wie können Nutzer motiviert werden, die Ergebnisse im Sinne einer Knowledge Co-Creation weiterzuentwickeln? Und wie können über solche Plattformen wissenschaftliche Ergebnisse breit gestreut werden? Im Kontext der Geographic Information Science and Technology befasste sich unter Leitung von Prof. Dr. Carsten Reuter eine dreiköpfige studentische Projektgruppe der Hochschule Aschaffenburg drei Monate lang mit dieser Fragestellung.

Praxispartner INI-Novation ist hochzufrieden mit den Ergebnissen im Projekt "gi-CASES". Die Studierenden haben sehr gut herausgearbeitet, dass für den erfolgreichen Betrieb einer solchen Plattform die Bildung und Bindung einer Community wichtig sei, die aktiv das Thema mitgestaltet. Der unverfälschte Blick der Studierenden auf die Thematik habe die Perspektive erweitert, so Vertreter von INI-Novation.

projekt gi-CASES
Zur Pressemeldung

Employer Branding
Kununu wird dialogfähig

kununu, das wichtigste Arbeitgeber-Bewertungsportal in Deutschland, bietet ein neues Feature an. Kandidat/innen können nun offene Fragen an das Unternehmen stellen, die Personalverantwortliche aber auch alle Mitarbeiter/innen und Ex-Mitarbeiter/innen beantworten können. Die Einträge bleiben erhalten und es entsteht eine Art Dossier von FAQs, die für Kandidat/innen in Summe ein detaillierteres Bild als Arbeitgeber ergeben.
Weitere Infos: Marconomy und kununu

mainproject 2018 empfiehlt
Arbeit 4.0 - Studie zu Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung im Arbeitsleben

Smartphones, Tablets, Laptops und Computer sind sowohl im als auch außerhalb des Büros nicht mehr wegzudenken. Welche Effekte resultieren aus diesen Umständen, welche Vor- und Nachteile gibt es und wie kann man mit den neuen Herausforderungen umgehen? Klar ist, dass die verstärkte Nutzung digitaler Technologien im Arbeitsleben zu einer rasanten Veränderung der traditionellen Arbeitsmodelle führt .

Der kürzlich erschienene ILO-Bericht „Working anytime, anywhere: The effect in the world of work“ zeigt Chancen und Herausforderungen der expandierenden digitalen Technologien aus 15 unterschiedlichen Ländern auf. Die gesamte Studie und die Kurzfassung finden Sie zum Download bei ILO (Internationale Arbeitsorganisation).

Befragung zur Digitalen Tranformation

Im November und Dezember lief unsere Befragung zur Digitalen Transformation. Allen, die daran teilgenommen haben, hier nochmals unseren herzlichen Dank.
Erste Ergebnisse zeigen, dass Kundenbedürfnisse wohl die stärksten Treiber für die Digitalisierung im Unternehmen sind und dass vor allem Datenschutz und Datensicherheit die größten Herausforderungen bei der digitalen Transformation darstellen.

Die Ergebnisse werden wir im März auf unserer Homepage veröffentlichen.
Digitale Transformation

Termine

Gerne möchten wir Sie auf folgende Veranstaltungen hinweisen: 

15.02.2018: Kritik der künstlichen Vernunft, IGD Darmstadt 
01.03.2018: Digital FutureCongress, Frankfurt
13.03.2018: Big Data, Obernburg

*mainproject 2018 kann keine Haftung für Inhalte und Gestaltung fremder Webseiten übernehmen.
 

mainproject 2018 ist ...

… ein Wissenstransferprojekt – gefördert aus Mitteln der Europäischen Sozialfonds (ESF) – zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleinerer und mittlerer Unternehmen in der Region Bayerischer Untermain. Hierbei wird hochschulseitig vorhandenes Wissen vermittelt und in die betriebswirtschaftliche Praxis umgesetzt. Im Rahmen der kürzlich erfolgten Projekterweiterung fokussiert mainproject 2018 auf die Unterstützung der Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ziel ist es, die Bedarfe der Unternehmen zu erfassen, aktuelle fachliche Fragen zu erörtern, Informationsdefizite und Einstiegshemmnisse abzubauen sowie die stufenweise Digitalisierung von Industrie 3.0 auf 4.0 zu begleiten („informieren – analysieren - realisieren“).

Abmelden und empfehlen

Der vorliegende Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen sowie Trends, die Sie nicht verpassen sollten. Sollten Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr wünschen, können Sie sich von der Verteilerliste selbstverständlich abmelden. Zum Abmeldeformular

Gerne können Sie den Newsletter an Kolleg/innen und Geschäftspartner/innen weiterleiten und zum Abonnement empfehlen. Gemäß dem Gebot der Datensparsamkeit genügen hierzu bereits Name und E-Mail-Adresse, um den Newsletter zu abonnieren. Zum Anmeldeformular

Last but not least: Wir freuen uns über Ihr Feedback zum Newsletter. Haben Sie ein Thema, an welchem Sie ganz besonders interessiert sind und welches wir im Rahmen unserer Netzwerkveranstaltungen aufgreifen sollen, lassen Sie uns dies gerne wissen.Sollten Sie ein Thema in unserem Newsletter publizieren oder als Experte referieren wollen, dann senden Sie Ihren Vorschlag. Kontakt: redaktion@mainproject.eu

IMPRESSUM

mainproject 2018
Hochschule Aschaffenburg 
c/o Industrie Center Obernburg
63784 Obernburg

Wenn Sie diese E-Mail (an: kh.reuter@reuter-technologie.de) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie diese hier kostenlos abbestellen.