Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


mainproject digital informiert  im Oktober 2018 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

ob Dienstleister, Industrie- oder Handwerksbetrieb, ob Groß- oder Kleinbetrieb, fast jedes Unternehmen ist von gravierenden Veränderungen durch die Digitalisierung betroffen.

Mit unseren Netzwerkverstaltungen und Workshops möchten wir diese Veränderungen in den Unternehmen begleiten und Anregungen geben, wie die Digitale Transformation zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit genutzt werden kann. Dieses Mal greifen wir an die Kernfrage auf, welche Voraussetzungen für die  Digitalisierung der kaufmännischen Prozesse geschaffen werden müssen. In einem weiteren Workshop gehen wir an die Produktionsprozesse heran und lösen die Frage auf, welche Vorteile der Einsatz von Sensoren in der Produktion bieten kann. Das alles mit hoher Praxisrelevanz. Neugierig geworden? Dann gleich anmelden!  
Ihr Team von mainproject digital

Workshop "Digitalisierung kaufmännischer Prozesse"
21. November 2018, 9:00 – 12:30 Uhr, Campus Miltenberg  

Im Workshop "Digitalisierung kaufmännischer Prozesse" zeigt Steuerberater Florian Bauer, wie die Voraussetzungen für eine aktive Unternehmenssteuerung durch stets aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen geschaffen werden. Anhand eines anonymisierten Echtfalls zeigt er zudem auf, welche Kosteneinsparungen die Digitalisierung kaufmännischer Prozesse im Unternehmen bringt. Torsten Schäfer von der Raiffeisen-Volksbank Miltenberg stellt die Integration von E-Payment-Lösungen vor.

Der Workshop findet auf dem Campus Miltenberg der Hochschule Aschaffenburg statt und wendet sich an alle, die ihre kaufmännischen Prozesse optimieren und damit Kosten einsparen wollen. Insbesondere sind Geschäftsführer und Führungskräfte im Bereich Buchhaltung und Controlling kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) angesprochen – unabhängig davon ob die Buchhaltung im Unternehmen oder vom Steuerberater erstellt wird.

Der Workshop ist kostenfrei.
Zur Anmeldung

Workshop "IoT: Sensoren verstehen und nutzen"
05. Dezember 2018, 9:00 - 12:30, mainproject digital, ICO


Vernetzte Maschinen verbunden mit Sensoren und dem Internet können aufschlussreiche Daten liefern, um Rückschlüsse auf die Optimierung von Produktionsprozessen zu ziehen. Im Workshop zeigt Senior Consultant Andreas Ullrich von L4S IT-Systemlösungen, wie Unternehmen Sensoren im industriellen Kontext nutzen können. Mithilfe eines Sensorkits kann jeder Teilnehmer Beispieldaten erfassen und auswerten.  

Der Workshop findet in den Räumen von mainproject digital auf dem ICO-Gelände statt und wendet sich an alle, die sich mit dem Thema Sensoren im industriellen Kontext nähern wollen. Insbesondere sind Geschäftsführer und Führungskräfte im Bereich Technik kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) angesprochen.

Der Workshop ist kostenfrei.
Zur Anmeldung

2. Company Battle
15. November 2018, 17:30 Uhr, Hochschule Aschaffenburg


Fünf regionale Existenzgründer kämpfen um die Gunst von erfahrenen Unternehmern. Wer die Juroren im ultimativen Business-Pitch überzeugt, erhält einen wertigen Preis. Auch das Publikum kommt zu Wort und kürt den „winner of hearts“, der mit einem Geldpreis ausgezeichnet wird. Zeit zum Austauschen und Netzwerken bleibt im anschließenden Get together. Durch den Abend führen Beatrice Brenner (BVMW) und Meike Schumacher (mainproject digital).

Die genaue Agenda und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie im Kursportal der Hochschule Aschaffenburg 

Für Sie besucht
Fachsymposium „Handwerk 4.0: Zukunftsszenarien zum Weiterbildungsbedarf in handwerklichen Berufen“ am 25. September in Berlin

Veranstalter war die Gesellschaft für Informatik e.V. Die zentrale Fragestellung der Veranstaltung lautete: Welche Chancen bietet die Digitalisierung für das Handwerk und welche Kompetenzen werden die Beschäftigten dann benötigen? Rund 40 Teilnehmer präsentierten und diskutierten, teils kontrovers, die Antworten aus verschiedenen Perspektiven. Unter anderem wurden die Sichten aus Politik, Industrie- und Handelskammern, (über-)regionalen Netzwerken und eben auch dem Handwerk dargelegt 

Eine abschließende Antwort auf die leitende Fragestellung konnte - wenig überraschend - nicht gefunden werden. Die einzelnen Beiträge zusammenfassend kann allerdings konstatiert werden, dass aus Sicht der Referenten und Teilnehmer, also auch der anwesenden Handwerker, die digitale Transformation grundsätzlich mehr Chancen als Risiken birgt und der bisherige „Transformationsprozess“ durchaus erfreuliche und wegweisende Entwicklungen hervorgebracht hat. Dennoch ist der Weg, die Voraussetzungen für eine erfolgreiche digitale Transformation in jedem Handwerksunternehmen zu schaffen, ein langer. Dabei mangelt es nicht an - teilweise kostenlosen - Beratungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern u.a. an der zielgruppengerechten Kommunikation dieser vielfältigen Angebote einerseits und der Sensibilisierung und Offenheit der Handwerksunternehmen, diese Angebote auch zu nutzen, andererseits. Als zentrale Herausforderung wurden dabei der „Abbau der Berührungsängste“ herausgearbeitet, die der dringend erforderlichen Zusammenarbeit von Handwerkern, Beratern, Hochschulen und Start-Ups entgegenstehen. Der Appell, sich dieser Herausforderung anzunehmen, war deutlich. 

Das Team von mainproject digital nimmt diese Herausforderung gerne an. Wir hoffen, im Rahmen unserer Aktivitäten einen zielführenden Beitrag zu leisten.

mainproject digital empfiehlt
Bücher und Beiträge

Sind Computer dem Menschen überlegen? Wer trägt die ethische Verantwortung beim „Dressieren von Maschinen“? Diesen Fragen geht Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann im Expertenbeitrag "Elemente einer „Kritik einer Künstlichen Vernunft“– Anmerkungen zu Hawkings Warnung und einer „Computerethik“ nach, der auf Wissenschaftsjahr.de erschienen ist.  

In unserem aktuellen Youtube-Beitrag "New Work aus Arbeitgebersicht" ist Main TV Moderator Dennis Schulz im Gepräch mit Lucia Falkenberg, Personalleiterin des eco Verband der Internetwirtschaft e.V. und des DE-CIX, sowie Marko Brandt, Vorstand der C-ITEC AG sowie Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann von der Hochschule Aschaffenburg. Schwerpunkt des Talks sind die Fragen:
- Wie können Arbeitgeber auf den Fachkräftemangel reagieren?
- Inwieweit hat sich die Arbeit einer Personalabteilung/Personalleitung verändert?
- Wie sieht es mit Haftungsfragen im Home Office aus?
- Wie werden sich bekannte Tarifstrukturen verändern?

Termine im Überblick 

Auf folgende Termine* möchten wir Sie hinweisen:

19.10. Roadshow Medical Valley Award, Hochschule Aschaffenburg
23.10. Kommunikationsforum, Stadthalle Aschaffenburg  
30.10. Workshop Scrum Lego(R) City, Industrie Center Obernburg (ausgebucht)
15.11. Company Battle, Hochschule Aschaffenburg
21.11. Workshop Digitalisierung kaufmännischer Prozesse, Campus Miltenberg
05.12. Workshop Sensoren verstehen und nutzen, Industrie Center Obernburg

*mainproject digital kann keine Haftung für Inhalte fremder Webseiten übernehmen. 

mainproject digital ist ...

… ein Wissenstransferprojekt – gefördert aus Mitteln der Europäischen Sozialfonds (ESF) – zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleinerer und mittlerer Unternehmen in der Region Bayerischer Untermain. Hierbei wird hochschulseitig vorhandenes Wissen vermittelt und in die betriebswirtschaftliche Praxis umgesetzt. Ziel ist es, die Bedarfe der Unternehmen - speziell im Kontext der Digitalen Transformation - zu erfassen, aktuelle fachliche Fragen zu erörtern, Informationsdefizite und Einstiegshemmnisse abzubauen sowie die stufenweise Digitalisierung von Industrie 3.0 auf 4.0 zu begleiten („informieren – analysieren - realisieren“).

Abmelden und empfehlen

Der vorliegende Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen sowie Trends, die Sie nicht verpassen sollten. Sollten Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr wünschen, können Sie sich von der Verteilerliste selbstverständlich abmelden. Zum Abmeldeformular

Gerne können Sie den Newsletter an Kolleg/innen und Geschäftspartner/innen weiterleiten und zum Abonnement empfehlen. Gemäß dem Gebot der Datensparsamkeit genügen hierzu bereits Name und E-Mail-Adresse, um den Newsletter zu abonnieren. Zum Anmeldeformular

Last but not least: Wir freuen uns über Ihr Feedback zum Newsletter. Haben Sie ein Thema, an welchem Sie ganz besonders interessiert sind und welches wir im Rahmen unserer Netzwerkveranstaltungen aufgreifen sollen, lassen Sie uns dies gerne wissen.Sollten Sie ein Thema in unserem Newsletter publizieren oder als Experte referieren wollen, dann senden Sie Ihren Vorschlag. Kontakt: redaktion@mainproject.eu


IMPRESSUM

mainproject digital
Hochschule Aschaffenburg 
c/o Industrie Center Obernburg
63784 Obernburg